Veranstaltungen 2021

 

Transformation und Demokratie

 

Die Tagung, die in Kooperation mit RENN.mitte und der Kooperationsstelle Wissenschaft und Arbeit der TU Berlin zum Thema "Transformation und Demokratie" organisiert wurde, hat am 15. Januar 2021 Online stattgefunden.

Nach Corona endlich wieder zurück zum „business as usual“? Angesichts von Klimawandel und sozialer Spaltung kann das kaum eine Perspektive sein. Stattdessen brauchen wir einen neuen Impuls für eine sozial-ökologische Transformation. Zahlreiche Wissenschaftler*innen haben gefordert, Konjunktur- und Investitionsprogramme sowie die Rettung von Unternehmen für eine umfassende demokratische und nachhaltige Neugestaltung von Wirtschaft und Arbeit zu nutzen.

Anknüpfend an diese Initiativen hatten wir Wissenschaftler*innen, Nachhaltigkeits- und Arbeitsweltakteure eingeladen, ins Gespräch zu kommen und diese Fragen in den Focus zu nehmen:

  • Kann die Forderung nach einer Ausweitung von Mitbestimmung im Arbeitsleben und in der Wirtschaftssteuerung Raum für neue Allianzen öffnen?
  • Kann solch eine „neue Wirtschaftsdemokratie“ Bestrebungen für gute Arbeit und ökologische Nachhaltigkeit zusammenführen und gegenseitig verstärken?
  • Was erwarten Nachhaltigkeitsakteure von Gewerkschaften, Betriebs- und Personalräten und umgekehrt?
  • Welche Rolle spielt die Wissenschaft in der sozial-ökologischen Konversion von Wirtschaft und Arbeit?

 

Zum Auftakt diskutierten zum Thema

Sozialökologische Transformation - Herausforderungen für Wissenschaft, Gewerkschaften und Umweltverbände

  • Prof. Dr. Claudia Kemfert, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung, Berlin
  • PD Dr. Hans-Jürgen Urban, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall
  • Davide Brocchi, Initiative Tag des guten Lebens
  • Dr. Kajsa Borgnäs, Stiftung Arbeit und Umwelt der IG BCE
  • Dr. Marc-Oliver Pahl, Generalsekretär Rat für Nachhaltige Entwicklung

Eine Aufzeichnung der Auftaktdiskussion ist zu finden unter https://vimeo.com/507999136

 

In parallelen Arbeitsgruppen wurde darüber hinaus zu folgenden Schwerpunkten diskutiert:

  • AG 1: Betriebliche Herausforderungen der Transformation
  • AG 2: Globale Wertschöpfungsketten, soziales und ökologisches Upgrading
  • AG 3: Kosten der Transformation, Ungleichheit, soziale Absicherung
  • AG 4: Zero-Waste-Produktion, Kreislaufwirtschaft, Reparatur-Konzepte
  • AG 5: Mobilitätswende, Stadt – Region, Pendlerströme
  • AG 6: Strukturwandel, nachhaltige Regionalentwicklung und demokratische Teilhabe

Die Dokumentationen  zu den einzelnen Arbeitsgruppen werden wir ergänzen, sobald sie vorliegen.

 

An der Abschlußdiskussion unter dem Stichwort 

Neue Allianzen! Handlungsansätze von Wissenschaft, Gewerkschaften und Zivilgesellschaft

beteiligten sich

  • Prof. Dr. Klaus Dörre, Friedrich-Schiller-Universität Jena,
  • Prof. Dr. Melanie Jaeger-Erben, TU Berlin,
  • Birgit Dietze, Bezirksleiterin der IG Metall Berlin-Brandenburg-Sachsen 
  • Annika Hombücher, Fridays For Future
  • Dr. Marc-Oliver Pahl, Generalsekretär Rat für Nachhaltige Entwicklung
  • Michael Fischer, ver.di

Eine Aufzeichnung der Abschlußdiskussion ist zu finden unter https://vimeo.com/508016624